2014/2015 – Zehn Jahre Schülerzeitungswettbewerb

szw15_gruppenfoto

Welche Redaktionen machten die besten Schülerzeitungen Mecklenburg-Vorpommerns im Wettbewerbsjahr 2014/2015? Am 21. Januar 2015 traf sich die Jury, um darüber zu sprechen und zu entscheiden. Für alle Kategorien wurden mehrere Gewinner ausgewählt, teilweise teilen sich Redaktionen einen Platz. Zur Preisverleihung am 16. April 2015 in Schwerin wurden die Platzierungen bekanntgegeben und die besten Redaktionen ausgezeichnet.
Die Gewinner erhielten Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von über 2.500 Euro. Danke an alle Partner und Förderer, die diese Preise möglich machen!

Die Gewinner zum Schülerzeitungswettbewerb 2014/15

Grundschulen

1. KALLI (Karl-Krull-Grundschule Greifswald)
2. Bröbberower Schülerzeitung (Freie Grundschule Bröbberow)
2. Tintenkleckse (Grundschule Sukow)
Förderpreis: Die Mücke (Christliche Münsterschule Bad Doberan)

Förderschulen

1. Blind Date (Überregionales Förderzentrum Sehen Neukloster)
1. Kranichzeitung (Kranichschule Neubrandenburg)
3. Filofax (Schule am Stettiner Haff Zirchow)

Regionale Schulen

1. Knuutsch (Werner-von-Siemens-Schule Schwerin)
2. Ückeritzer Welle (Ostseeschule Ückeritz)
3. Gingster Welle (Regionale Schule Gingst)
3. Rasender Reporter Rerik (Freie Schule Rerik)

Gymnasien

1. Scorpion (Werkstattschule Rostock)
2. What’s up ISG!? (Innerstädtisches Gymnasium Rostock)
3. der Gymnasier (Fridericianum Schwerin)
Förderpreis: Joko (Deutsch-Polnisches Gymnasium Löcknitz)

Berufliche Schulen

nicht vergeben

Sonderpreis „Newcomer“

Bärentatze (Grundschule Lüssow)
Joko (Deutsch-Polnisches Gymnasium Löcknitz)

Sonderpreis „Mutmacher“

Stichling (Friderico-Francisceum-Gymnasium Bad Doberan)
Curie-Kurier (Regionale Schule „Marie Curie“ Stralsund)

AOK-Sonderpreis für Vielfalt und Toleranz

eXmonte (Gymnasium Am Sonnenberg Crivitz)
Scorpion (Werkstattschule Rostock)
What’s up ISG!? (Innerstädtisches Gymnasium Rostock)
Ückeritzer Welle (Ostseeschule Ückeritz)
KALLI (Karl-Krull-Grundschule Greifswald)

 

Ausschreibung 2015/2016

Eine Schule ohne Schülerzeitung ist wie eine Kuh ohne Flecken: langweilig.

10 Jahre auf dem Buckel, aber farbenfroh wie eh und je. Die bunte Kuh feiert Geburtstag – und mit ihr der landesweite Schülerzeitungswettbewerb. Seit 2004 suchen wir jedes Jahr die besten Schülerzeitungen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern.
In 10 Jahren hat sich einiges verändert: Neue Zeitungen sind entstanden, manche Redaktion ist gewachsen, manche auch geschrumpft, Smartphones sind die neue Konkurrenz zu den gedruckten Nachrichten. Doch der Schülerzeitungswettbewerb und seine Grundidee sind geblieben: Jedes Jahr können Redaktionen aus allen Schularten mitmachen, gegeneinander antreten, voneinander lernen und Preise gewinnen.

Schülerzeitungen sind die bunten Kühe in der Presselandschaft: Jede von euch ist einmalig. Mit eurem Teamgeist, eurer Kreativität und euren Meinungen bringt ihr Farbe in den Schulalltag. Ihr seid junge Reporter/innen, die neugierig und kritisch das Schulgeschehen begleiten. Ihr redet nicht nur über Demokratie und Mitbestimmung, sondern gestaltet selbst mit. Ihr seid das Sprachrohr der Schülerschaft.

 

szw15_gruppenfoto

Pressemitteilung vom 16.04.2014

Preisverleihung des 10. landesweiten Schülerzeitungswettbewerbs | Beste Redaktionen Mecklenburg-Vorpommerns ausgezeichnet!
[Schwerin] Über 80 junge Nachwuchsjournalisten waren angereist: In Schwerin wurden am 16.04. 2015 Mecklenburg-Vorpommerns beste Schülerzeitungen gefeiert. Die Schülerredaktionen präsentierten ihre Werke, maßen sich im 10. landesweiten Schülerzeitungswettbewerb, tauschten sich aus und kamen mit den Profis von Schweriner Volkszeitung, Ostseezeitung und Nordkurier ins Gespräch.
Bereits zum zehnten Mal hatten der Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. (JMMV) und das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern mit dem Schirmherren Mathias Brodkorb zur Teilnahme am landesweiten Schülerzeitungswettbewerb aufgerufen. Aus ganz Mecklenburg-Vorpommern beteiligten sich 34 Schülerzeitungen von Grund- und Förderschulen, Regionalen Schulen sowie Gymnasien am Wettbewerb. Es wurden der Sach- und Geldpreise im Wert von über 2500 Euro an die Preisträger vergeben.
Im Januar tagte die Jury bestehend aus Redakteurinnen von Ostseezeitung, Nordkurier, Schweriner Volkszeitung, sowie Experten von AOK Nordost, Landesmarketing MV, Institut für Qualitätsentwicklung MV, JMMV-Aktiven und einer Sonderpädagogin. Die Jury wurde unterstützt von Schülerzeitungsredakteuren der Kaland Grundschule aus Lübeck. In Rostock sichteten sie die Einsendungen und diskutieren ihre Favoriten. Alle Einsendungen wurden in die Kategorien Grundschulen, Förderschulen, Regionale Schulen, und Gymnasien unterteilt und platziert.

Am Donnerstagvormittag nahmen die angereisten Redaktionen an einem Erfahrungsaustausch teil: Die jungen Redakteure aller Schularten fragten neugierig ihre großen und kleinen Kollegen, erklärten sich gegenseitig, wie die Arbeit in ihrer Redaktion abläuft und holten sich Tipps für die nächste Ausgabe. JMMV-Aktive und Journalisten boten Workshops zu Themen wie Cross-Media, Redaktionsorganisation, Interviewführung und dem Beruf des Journalisten.

Den Abschluss des Schülerzeitungswettbewerbs 2014/2015 bildete die Preisverleihung am Nachmittag im Goldenen Saal im Neustädtischen Palais in Schwerin. Die Jury gratulierte den Gewinnern des Schülerzeitungswettbewerbs.

Grundschulen
1. Kalli, Karl-Krull-Grundschule, 17489 Greifswald
2. Bröbberower Schülerzeitung, Freie Grundschule Bröbberow, 18258 Bröbberow
2.Tintenkleckse, Grundschule Sukow, 19079 Sukow Förderschulen

Förderschulen
1. Blind Date, Überregionales Förderzentrum Sehen, 23992 Neukloster
1. Kranichzeitung, Kranichschule, 17034 Neubrandenburg
2. Filofax, Schule am Stettiner Haff, 17419 Zirchow

Regionale Schulen
1. Knuutsch, Werner-von-Siemens-Schule, 19057 Schwerin
2. Ückeritzer Welle, Ostseeschule Ückeritz, 17459 Ückeritz
3. Gingster Welle, Regionale Schule Gingst, 18569 Gingst
3. Rasender Reporter Rerik, Freie Schule Rerik, 18230 Rerik

Gymnasien
1. Scorpion, Werkstattschule, 18059 Rostock
2. What’s up ISG!?, Innerstädtisches Gymnasium, 18055 Rostock
3. der Gymnasier, Gymnasium Fridericianum, 19053 Schwerin

Berufliche Schulen
– nicht vergeben –

Förderpreise
Die Mücke, Christliche Münsterschule, 18209 Bad Doberan
Joko, Deutsch-Polnisches Gymnasium, 17321 Löcknitz

Sonderpreis Mutmacher
Stichling, Friderico-Francisceum-Gymnasium, 18209 Bad Doberan
Curie-Kurier, Regionale Schule „Marie Curie“, 18435 Stralsund

Sonderpreis Newcomer
Bärentatze, Grundschule Lüssow, 18276 Lüssow
Joko, Deutsch-Polnisches Gymnasium, 17321 Löcknitz

AOK-Sonderpreis für Vielfalt und Toleranz
Exmonte, Gymnasium Am Sonnenberg, 19089 Crivitz
Scorpion, Werkstattschule 18059, Rostock
What’s up ISG!?, Innerstädtisches Gymnasium, 18055 Rostock
Ückeritzer Welle, Ostseeschule, 17459 Ückeritz
Kalli, Karl-Krull-Grundschule, 17489 Greifswald

Bundeswettbewerb: Förderpreis Förderschulen
Blind Date, Überregionales Förderzentrum Sehen, 23992 Neukloster

Der Schülerzeitungswettbewerb 2014/2015 wurde unterstützt von den Medienpartnern Schweriner Volkszeitung, Nordkurier und Ostsee-Zeitung, den Förderern AOK Nordost und Landesmarketing Mecklenburg-Vorpommern sowie den Sponsoren Müritzeum, Zoo Rostock, Zoo Schwerin, FC Hansa Rostock, Cinestar, Natur- und Umweltpark Güstrow, Vogelpark Marlow, Volkstheater Rostock, Theater Vorpommern, Phänomenta Peenemünde, Kletterwald Rügen, Capitol Schwerin, Weisse Flotte Schwerin, 5D-Kino Rostock-Warnemünde, Kletterwald Kühlungsborn, Wonnemar Wismar, Sommerrodelbahn Bad Doberan, Sommerrodelbahn Burg Stargard, LiWu Rostock, Molli Bad Doberan, Hansano, LOHRO und FiSH Rostock.

Fotogalerie Preisverleihung

 

Jury 2014/2015

szw15_jurysitzung

Die Wettbewerbsjury setzt sich zusammen aus JournalistInnen unserer Medienpartner, PädagogInnen, VertreterInnen unserer Partner und erfahrenen Schülerzeitungsmachern. Im Wettbewerbsjahr 2014/15 waren dies:

  • Elisabeth Woldt, Redakteurin der Ostsee-Zeitung
  • Marina Spreemann, Redakteurin beim Nordkurier
  • Lisa Kleinpeter, Volontärin bei der Schweriner Volkszeitung und ehemalige Schülerzeitungsredakteurin
  • Katharina Bluhm, Beteiligungsmoderatorin vom JMMV
  • Markus Juhls, Pressesprecher der AOK Nordost
  • Peter Kranz-Glatigny, Journalist und Leiter vom Landesmarketing MV (vertreten durch Franziska Jeske)
  • Katrin Wirth, Lehrerin am Schulzentrum „Paul Friedrich Scheel“ Rostock
  • Christine Kirchner, Referatsleiterin beim Institut für Qualitätsentwicklung MV
  • „Kaland-Nachrichten“, Schülerzeitung der Kaland-Schule Lübeck

Jedes Jurymitglied bekam ein Paket mit allen eingesandten Schülerzeitungen zugeschickt. Am 21. Januar traf sich die Jury in der FRIEDA 23 in Rostock zur Jurysitzung, um über die Einsendungen zu diskutieren und die Gewinner auszuwählen.

 

Orga-Team 2014/2015

team_szw14

 

Von links nach rechts:
Katharina Bluhm (Moderatorin für Jugendbeteiligung), Marie-Luise Kutzer (Vorstandsmitglied JMMV), Tino Höfert (Vorstandsmitglied JMMV), Lore Bellmann (FSJlerin JMMV-Büro)

Kontakt:
@">szwettbewerb [at] jmmv.de