[JMMV] PM Podiumsdiskussion und U18-Wahl zur Bundestagswahl in Rostock


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

anbei erhalten Sie eine Pressemitteilung des Jugendmedienverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V. (JMMV) zu einer Podiumsdiskussion sowie der U18-Wahl zur Bundestagswahl für Kinder und Jugendliche am 15.09. in Rostock.
Wir würden uns sehr über einen Hinweis in Ihrem Medium freuen.
Abdruck honorarfrei / Belegexemplar erbeten.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an Christoph Neimög unter @

Mit freundlichen Grüßen,
Marie-Luise Kutzer
@


Bundestagswahl-Podiumsdiskussion für Kinder und Jugendliche sowie U18-Wahl in Rostock

Neun Tage vor dem offiziellen Wahlsonntag haben alle Kinder und Jugendlichen bis 18 Jahre die Möglichkeit, ihre Stimme zur Bundestagswahl im U18-Wahllokal in Rostock abzugeben.
Der Jugendmedienverband lädt dazu am 15. September 2017 in die Frieda23. Dort haben die Kinder und Jugendlichen um 11 Uhr die Möglichkeit, ihre Fragen an geladene Vertreterinnen und Vertreter der Partei-Jugendorganisationen zu stellen.
Danach können die U18-Jährigen symbolisch ihre Stimme zur Bundestagswahl abgeben. Für Unentschlossene werden Tablets mit Wahl-O-Maten zur Verfügung gestellt.

Die Wahlkabine in der Frieda23 (Friedrichstraße 23, 18057 Rostock) ist von 12 – 18 Uhr für die jungen Wählerinnen und Wähler geöffnet. Anschließend werden die Stimmzettel öffentlich ausgezählt und die Ergebnisse der U18-Wahl noch am selben Tag veröffentlicht.

Schulklassen sind herzlich eingeladen an der Podiumsdiskussion und anschließenden U18-Wahl teilzunehmen. Um Anmeldung für Gruppen und Schulklassen wird unter www.jmmv.de/u18 gebeten.

Der Jugendmedienverband möchte mit dieser Veranstaltung allen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, ihre Anliegen einzubringen, ihre Fragen an die Politik zu stellen und sich selbst zu beteiligen, um bereits in jungen Jahren die Entwicklung eines Demokratiebewusstseins zu unterstützen.

Veranstalter der Podiumsdiskussion und U18-Wahl in der Frieda23 ist der Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern. Partner der Veranstaltung sind die Heinrich-Böll-Stiftung MV, das Institut für neue Medien, das Li.Wu., die Kunst.Schule.Rostock. und LOHRO. Förderer sind der Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern e.V., die Ehrenamtsstiftung MV sowie das Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern.

Wörter: 222 Zeichen: 1727

Beitrag vom 28. August 2017