13 | Gute Gründe für digitale Jugendbeteiligung


Manchmal erzwingen es – so wie zur Zeit – die Umstände, dass wir unsere Jugendarbeit statt analog vor allem online stattfinden lassen müssen. Das ist aber gar nicht unser Ziel. Wir finden, dass ein ausgewogener Mix aus analogen und digitalen Methoden einen guten Jugendbeteiligungsprozess ausmacht.

Unserer Erfahrung nach sind die digitalen Möglichkeiten aber noch gar nicht allen Multiplikator*innen und Teilnehmenden von Jugendbeteiligung als auch Entscheidungsträgern in Verwaltung und Politik bekannt. Konkrete Tools (also Werkzeuge) stellen wir regelmäßig in diesem Podcast und auf unserem Instagramaccount vor.

Heute gehts aber erstmal darum, was für digitale Jugendbeteiligung spricht.

Grund 1. Für eine jugendgerechte Ansprache und zielgruppenorientiertes Vorgehen

Medienhandeln der Jugendlichen ist Lebenswelt

View this post on Instagram

#GuteGründe für Digitale Jugendbeteiligung: Für eine jugendgerechte Ansprache und zielgruppenorientiertes Vorgehen „So gut wie alle Jugendlichen nutzen tagtäglich digitale Medien. Sie teilen Bilder, Videos, Informationen und Meinungen, sie verhandeln miteinander und treffen Absprachen. Beteiligung mithilfe digitaler Tools ist somit nur konsequent, denn den Jugendlichen bekannte und vertraute Räume zu nutzen und gemeinsam mit ihnen auszugestalten, steigert die Akzeptanz. Darin steckt das Potenzial, gleichberechtigt zu handeln. Politik und Verwaltung kommen so leichter mit der für viele ihrer Planungen wichtigen Zielgruppen ins Gespräch.“ Dieser Text stammt von @jugendbeteiligung.de Mehr Gute Gründe auf: https://jugend.beteiligen.jetzt/digitale-partizipation/gute-gruende Wir wollen euch jede Woche weitere gute Gründe für die Digitale Jugendbeteiligung liefern. Unterstützt uns gerne dabei und nennt uns eure guten Gründe! Ab damit in die Kommentare. Unterstützung für Digitale Jugendbeteiligung in MV gesucht? Melde dich gerne bei uns. Kontakt über den Link in der Bio. . #jugendbeteiligung #jugendbeteiligungmv #beteiligungsnetzwerkmv #partizipation #participation #digitalejugendbeteiligung #mitbestimmen #eparticipation #youthparticipation #digitalparticipation #mecklenburgvorpommern #mvmituns #jugendbeteiligungsfond #digitaletools #digitalemethoden #esgehtauchdigital

A post shared by digitalejugendbeteiligung (@digitalejugendbeteiligung) on

 

Grund 2. Für mehr Beteiligung – unabhängig von Ort und Zeit

View this post on Instagram

#GuteGründe für Digitale Jugendbeteiligung: Für mehr Beteiligung – unabhängig von Ort und Zeit Es erfordert Zeit und Energie, sich eine fundierte Meinung zu bilden, diese mit anderen zu diskutieren und am Ende abzustimmen. Nicht alle haben die Möglichkeit oder auch die Lust, sich zu einem festgesetzten Zeitpunkt (z. B. abends nach der Schule, Uni, Ausbildung) an einem festen, manchmal weit entfernten Ort zu treffen. Digitale Tools können Jugendlichen eine wichtige Hilfestellung bei der Teilnahme an Beteiligungsprojekten sein. Sie können Infos oder methodische Anregungen liefern, wie sich die Jugendlichen in der Gruppe oder allein mit den Fragestellungen auseinandersetzen können. Außerdem ist es mit Hilfe digitaler Medien leichter möglich, Hintergrundinformationen zum Gegenstand des Beteiligungsprozesses in die Diskussion einfließen zu lassen. So kann mehr „Fachwissen“ in die Diskussion gebracht werden, was verhindert, dass die Jugendlichen Dinge diskutieren, die zum Beispiel aus finanziellen oder strukturellen Gründen nicht umsetzbar sind. Somit werden Jugendliche anschließend seltener frustriert oder enttäuscht, wenn ihre Beteiligung keine Wirkung zeigt. Digitale Tools können hier helfen, die Ansprüche in den unterschiedlichen Lebenswelten miteinander zu vereinbaren, sie sind immer und überall individuell nutzbar, dann, wenn die Teilnehmenden motiviert sind und Zeit haben. Interessierte können über Tage und Wochen im Gespräch miteinander bleiben. Alle Argumente und der Diskussionsverlauf werden abgebildet und können über einen festgelegten Zeitraum von allen ergänzt werden. Dieser Text stammt von @jugendbeteiligung.de https://jugend.beteiligen.jetzt/digitale-partizipation/gute-gruende Vielen Dank fürs zur Verfügung stellen. Wir wollen euch jede Woche weitere gute Gründe für die Digitale Jugendbeteiligung liefern. Unterstützt uns gerne dabei und nennt uns eure guten Gründe! Ab damit in die Kommentare. #jugendbeteiligung #jugendbeteiligungmv #beteiligungsnetzwerkmv #partizipation #participation #digitalejugendbeteiligung #mitbestimmen #eparticipation #youthparticipation #digitalparticipation #mecklenburgvorpommern #mvmituns #jugendbeteiligungsfond #digital

A post shared by digitalejugendbeteiligung (@digitalejugendbeteiligung) on

Grund 3. Für mehr Transparenz und offene Prozesse bei Beteiligung

View this post on Instagram

#GuteGründe für Digitale Jugendbeteiligung: Für mehr Transparenz und offene Prozesse bei Beteiligung „Digitale Tools können den gesamten Beteiligungsprozess abbilden: Sie können Informationen zentral zur Verfügung stellen und von der Ideensammlung über Abstimmungen bis hin zur konkreten Umsetzung der Ergebnisse alle Prozesse nachvollziehbar abbilden. So bieten sie einen fortwährenden Überblick, auch für diejenigen, die an diesem Prozess nicht beteiligt, aber daran interessiert sind. Der Ein- und Überblick schafft Verständnis und Vertrauen für die Abläufe und Verfahren von Politik und Verwaltung.“ Dieser Text stammt von @jugendbeteiligung.de Je nachdem welches Tool eingesetzt können auch (nur) Teile der Prozesse abgebildet. Mehr Gute Gründe auf: https://jugend.beteiligen.jetzt/digitale-partizipation/gute-gruende Wir wollen euch jede Woche weitere gute Gründe für die Digitale Jugendbeteiligung liefern. Unterstützt uns gerne dabei und nennt uns eure guten Gründe! Ab damit in die Kommentare. Unterstützung für Digitale Jugendbeteiligung in MV gesucht? Melde dich gerne bei uns. Kontakt über den Link in der Bio. . #jugendbeteiligung #jugendbeteiligungmv #beteiligungsnetzwerkmv #partizipation #participation #digitalejugendbeteiligung #mitbestimmen #eparticipation #youthparticipation #digitalparticipation #mecklenburgvorpommern #mvmituns #jugendbeteiligungsfond #digitaletools #digitalemethoden #esgehtauchdigital

A post shared by digitalejugendbeteiligung (@digitalejugendbeteiligung) on

Grund 4. Für einen besseren Überblick – nachvollziehbare Entscheidungen

View this post on Instagram

#GuteGründe für Digitale Jugendbeteiligung: Für einen besseren Überblick – nachvollziehbare Entscheidungen „In einem guten Dialog haben alle Betroffenen die Möglichkeit, ihre Argumente einzubringen. Bei reger Beteiligung bedeutet das schnell eine große Menge an Daten, die gesammelt, geordnet und bewertet werden muss. Viele digitale Beteiligungstools bieten die Möglichkeit, Inhalte zu verschlagworten, danach zu filtern und zu sortieren. Der Austausch von Meinungen wird in digitalen Tools unmittelbar dokumentiert. Das erlaubt den Teilnehmenden, einen Überblick über den Diskussionsverlauf zu behalten und erleichtert die Auswertung und Vorbereitung der Entscheidung.“ Dieser Text stammt von @jugendbeteiligung.de Mehr Gute Gründe auf: https://jugend.beteiligen.jetzt/digitale-partizipation/gute-gruende Wir wollen euch jede Woche weitere gute Gründe für die Digitale Jugendbeteiligung liefern. Unterstützt uns gerne dabei und nennt uns eure guten Gründe! Ab damit in die Kommentare. Unterstützung für Digitale Jugendbeteiligung in MV gesucht? Melde dich gerne bei uns. Kontakt über den Link in der Bio. . #jugendbeteiligung #jugendbeteiligungmv #beteiligungsnetzwerkmv #partizipation #participation #digitalejugendbeteiligung #mitbestimmen #eparticipation #youthparticipation #digitalparticipation #mecklenburgvorpommern #mvmituns #jugendbeteiligungsfond #digitaletools #digitalemethoden #esgehtauchdigital

A post shared by digitalejugendbeteiligung (@digitalejugendbeteiligung) on

Grund 5. Für einen Standortvorteil und Kommune am Puls der Zeit
⠀⠀

View this post on Instagram

#GuteGründe für Digitale Jugendbeteiligung: ⠀⠀ Für einen Standortvorteil und Kommune am Puls der Zeit ⠀⠀ „Jugendliche wollen mitreden und sich engagieren. Dazu brauchen sie die Gelegenheit sowie Möglichkeiten. Kommunen, die ihnen attraktive, moderne, digital unterstützte Wege der Mitsprache bieten, verschaffen sich dadurch einen Standortvorteil als beteiligungsfreundliche, digitale Gemeinden. Die Zufriedenheit und die Identifikation steigen, wenn junge Menschen sehen, dass ihr Engagement zu Ergebnissen führt.“ ⠀⠀ Dieser Text stammt von @jugendbeteiligung.de Mehr Gute Gründe auf: https://jugend.beteiligen.jetzt/digitale-partizipation/gute-gruende ⠀⠀ Wir wollen euch jede Woche weitere gute Gründe für die Digitale Jugendbeteiligung liefern. Unterstützt uns gerne dabei und nennt uns eure guten Gründe! Ab damit in die Kommentare. ⠀⠀ Unterstützung für Digitale Jugendbeteiligung in MV gesucht? Melde dich gerne bei uns. Kontakt über den Link in der Bio. ⠀⠀ #jugendbeteiligung #jugendbeteiligungmv #beteiligungsnetzwerkmv #partizipation #participation #digitalejugendbeteiligung #mitbestimmen #eparticipation #youthparticipation #digitalparticipation #mecklenburgvorpommern #mvmituns #jugendbeteiligungsfond #digitaletools #digitalemethoden #esgehtauchdigital

A post shared by digitalejugendbeteiligung (@digitalejugendbeteiligung) on

 

Grund 6 „Für noch mehr Beteiligung – weitere Mitstreiter*innen finden
⠀⠀

View this post on Instagram

#GuteGründe für Digitale Jugendbeteiligung: ⠀⠀ „Für noch mehr Beteiligung – weitere Mitstreiter*innen finden ⠀⠀ Ein digitaler Ort der Beteiligung lässt sich leicht mit anderen Online-Medien verbinden, die Jugendliche nutzen, und so bekannter machen. Teilnehmende können Ideen, Argumente und Materialien mit ihren Kreisen teilen und andere motivieren, sich mit einem Thema zu beschäftigen. Freund*innen und Bekannte bereits Teilnehmender gelangen über einen Klick zum Beteiligungsverfahren und können unmittelbar selbst einsteigen. Damit spricht digitale Beteiligung mehr und andere Jugendliche an und motiviert sie zu aktiver politischer Teilhabe.“ ⠀⠀ Dieser Text stammt von @jugendbeteiligung.de ⠀⠀ Mehr Gute Gründe auf: https://jugend.beteiligen.jetzt/digitale-partizipation/gute-gruende ⠀⠀ Wir wollen euch hier noch weitere gute Gründe für die Digitale Jugendbeteiligung liefern. Unterstützt uns gerne dabei und nennt uns eure guten Gründe! Ab damit in die Kommentare. ⠀⠀ Unterstützung für Digitale Jugendbeteiligung in MV gesucht? Melde dich gerne bei uns. Kontakt über den Link in der Bio. ⠀⠀ #jugendbeteiligung #jugendbeteiligungmv #beteiligungsnetzwerkmv #partizipation #participation #digitalejugendbeteiligung #mitbestimmen #eparticipation #youthparticipation #digitalparticipation #mecklenburgvorpommern #mvmituns #jugendbeteiligungsfond #digitaletools #digitalemethoden #esgehtauchdigital

A post shared by digitalejugendbeteiligung (@digitalejugendbeteiligung) on

⠀⠀
Die Texte basieren auf der Grundlage von jugend.beteiligen.jetzt und wir haben sie auch schon auf unserem Instagramkanal vorgestellt.

 

Katha, was ist wichtig bei der digitalen Jugendbeteiligung? Hast du Tipps?

  • Kein entweder analog oder digital – das eine tun ohne das andere zu lassen
  • Erweiterung des Methodenkoffers der Beteiligung
  • Anpassen an Zielgruppe, Prozess, Umstände

 


Links:
jugend.beteiligen.jetzt
Instagram @digitalejugendbeteiligung

Talk & Tools:
Tipps, Feedback und Fragen? gerne per Mail an: " target="_parent" rel="noopener noreferrer">
Podcast-Internetseite
Projekt Digitale Jugendbeteiligung
Instagram @digitalejugendbeteiligung
Twitter
Newsletter

Musik: Creative Commons Music by Jason Shaw on Audionautix.com

Talk and Tools – der Jugendbeteiligungs-Podcast von Katharina Bluhm ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz (CC-BY 4.0).

 

Beitrag vom 18. Mai 2020