Camera Obscura


  • Wann: 29. September 2017 - 1. October 2017
  • Wo: Hermannshagen
  • Was: Was ist das für ein merkwürdiges Gerät? Wir wollen uns die Camera Obscura genauer anschauen und natürlich gleich ausprobieren. Mit Licht malen und im Dunklen experimentieren im idyllischen Hermannshagen: In der begehbaren Fotokamera mit Entwicklungslabor lassen sich unmittelbar Eindrücke festhalten und sichtbar machen auf analogen SchwarzWeißFotopapier! Probier den Weg aus, der aus der Realität ein Foto macht und versuche dich im Fotogrammen und im Bau einer kleinen Obscura für dich zum Mitnehmen. []
  • Details:

    Und Mitnehmen ist das Stichwort. Du erfährst nicht nur über die analoge Fotografie etwas, sondern kannst das Entwickeln und Ausbelichten auf Fotopapier selber bewerkstelligen und damit experimentieren. Damit sind nicht nur Fotos von dir und deinen Freunden im Stil des 19.Jahrhunderts und der Anfängen der Fotografie drin. Mit dem Vergrößerungsgerät sind weitere Kunstformen wie dem Photogram möglich. (Schau hier nach was Photogram bedeutet)

    Der fotografische Spielraum ist damit noch nicht erschöpft. Auch für Digitalisten könnte etwas dabei sein. Wenn die Dunkelheit hineinbricht und die Taschenlampen angehen, wird die Belichtungszeit nur länger und wir können uns im „light graffiti“ ausprobieren. Pack dafür gerne deine Kamera ein ( Achtung, du solltest die Möglichkeit haben daran die Belichtungszeit manuell einstellen zu können ). Wer hat ein Stativ dafür. Jetzt fehlt nur noch ein buntes Sammelsurium an Lichtern und Leuchtquellen, nimm mit was gefällt und transportabel ist ( Fahrradansteckleuchten, Taschenlampen, Wunderkerzen, ..) Du wirst mit vielen Bilder nach Hause fahren. Und vielleicht mit einer selbstgebauten mini-Lochkamera mit der es zu Hause oder unterwegs weitergehen kann?

    Drei Tage auf dem Mecklenburger Land, zwischen Apfelbäumen und Lagerfeuer, gibt es Laubfrösche und Sterne am Himmel und viel Platz. Der Verein Gutshaus Hermannshagen ist einerseits unser Gastgeber mit der Camera Obscura und andererseits befindet er sich selber mit seiner Mostanlage in der Ernte und Apfelsaftproduktion. Ihr werdet nicht drumherum kommen, einen kurzen Blick auf die Produktion zu werfen und einen Schluck Saft zu trinken. Also ruhig wird es die Tage nicht 😉

     

    Anmeldung
    Wenn du bei diesem Workshop dabei sein möchtest, benötigen wir deinen gültige Anmeldung.

    Hier anmelden!

    Teilnahmebeitrag
    20,00 Euro für JMMV-Mitglieder oder Inhaber einer JuLeiCa, für alle anderen 30,00 Euro. Darin enthalten sind Programm, Unterkunft und Verpflegung. Fahrtkosten können auf Antrag anteilig erstattet werden. Teilnehmen können Jugendliche ab 14 Jahren aus Mecklenburg-Vorpommern.

    Noch Fragen? Dann schau doch in unseren FAQ nach, ob du Antworten findest! Oder schreib eine Mail an die Ansprechpartner dieses Workshops.

    Ansprechpartnerinnen

    Wiebke [ ]

    Marie [ ]

     

Beitrag vom 6. Januar 2017