Bilder 2011

  • 2011 »
  • Schule fürs Leben am 26.02.2011

am Geschwister-Scholl-Gymnasium Bützow Die Tagung diente dem Kennen lernen und dem Austausch der schulischen Akteure. Es wurde besprochen, wie die Schulmitwirkung verbessert und ausgebaut werden kann. Neue Wege und Ideen für eine zukunftsfähige Schule wurden aufgezeigt und kontrovers diskutiert. Die Tagung verfolgte das Ziel, die im Schulgesetz vorgesehene Einbindung der Eltern (SchulG-M-V §§ 74 bis 88) und Schüler_innen zu fördern und in einen kontinuierlichen Dialog mit den Pädagog_innen der Schule zu treten. Demokratischen Prinzipien in und an Schule sollte dabei besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Die Tagung und das damit verbundene Veranstaltungskonzept wurden als Prototypen für Beteiligungsprozesse an weiteren Schulen in Mecklenburg-Vorpommern erstmals erprobt. Durch die Vorbereitung und Zusammenführung von Pädagog_innen, Schüler_innen und Eltern entstand ein kleines Netzwerk, das sich für die Schulentwicklung direkt am Gymnasium eignet. Der motivierende Vortrag der Referentin Dorothea Schütze schaffte eine positive Stimmung für Fokussierung auf gemeinsame, kommunikative Fragestellungen. Mit der „Kürbisübung“ (Betzavta) gelang es spielerisch und zugleich überzeugend, die Notwendigkeit des Gesprächs zur gemeinsamen Ideenfindung bzw. Lösungssuche anzuerkennen. In 3 parallel verlaufenden Workshops erarbeiteten sich die schulischen Akteure Schüle_innen, Lehrer_innen und Eltern eigene Ergebnisse, die im anschließenden Café Vielfalt diskutiert wurden. Eine ausführliche Dokumentation steht auf Anfrage zur Verfügung. Kontakt mailto:Ulrike.gisbier@jmmv.de oder 038462/33374.

Alle Bildrechte liegen beim Fotografen/Jugendmedienverband MV e.V.