Workshops

Folgende Workshops werden zum ß-kongress am 18.09. angeboten. Diese Liste wird ständig aktualisiert, es lohnt sich also später nochmal reinzuschauen.

(Fast) alle Veranstaltungen finden zentral auf dem Ulmencampus rund um das Arno-Esch-Hörsaalgebäude, Rostock statt. Die genauen Räume der Workshops werden Vorort ausgeschildert.


Workshop: Blattkritik zu Eurer Schülerzeitung

Gemeinsam schauen wir uns eure Schülerzeitung genauer an. Haben wir die richtigen Themen gewählt? Die passende Sprache und das passende Layout gefunden? Diese Fragen sollen im Workshop beantwortet werden. Vor allem diese: Wie gut ist unsere Schülerzeitung?

Referent: Matthias Hufmann (Journalist)


Workshop: Sprache über Behinderung in den Medien

„Tapfer meistert sie ihr Schicksal“, „trotz Behinderung leistet er gute Arbeit“: die Berichterstattung über Menschen mit Behinderung in den Medien ist teilweise von Klischees gezeichnet. Die Macher*innen von Leidmedien.de geben Tipps, wie man klischeefrei über behinderte Menschen berichtet und geben Tipps für´s Interview.

Referentin: Judyta Smykowski (Redakteurin bei Leidmedien.de)


Workshop: Journalismus im Radio

Im Workshop „Journalismus im Radio“ wird das lokale freie Radio LOHRO vorgestellt. Die Teilnehmenden bekommen einen Einblick in die Arbeit des Radios. Wie funktioniert Radio LOHRO hinter den Kulissen. Was ist eigentlich freies Radio. Des Weiteren werden verschieden radiojournalistische Beitragsformen kurz vorgestellt. Und es wir eine praktische Übung zum Thema Radiointerview geben.

Referenten: Aldo Segler (Ehrenamtskoordinator Radio LOHRO) und Anton Kallis (BfDler Radio LOHRO)


Workshop: Darf ich das überhaupt? – Presserecht für SZ-Redaktionen

Zwischen Grundgesetz, Urheberrechtsgesetz und vielen anderen Gesetzen kann man sich als Journalist schnell verlieren. Zwar kann man schnell Fehler begehen, die teure Folgen haben können. Jonny zeigt euch aber, wie ihr verantwortungsvoll und sicher arbeitet. Dir brennt schon eine Frage vorab unter den Nägeln? Sag uns Bescheid unter ">.

Referent: Jonny Krüger (Diplom-Jurist)


Workshop: Wie aus Bildern Filme werden

Zwei Stunden lang begeben wir uns in die Welt des Trickfilms, bewegen Figuren und Buchstaben hin und her – hauchen ihnen Leben ein. Ihr könnt Legetrick ausprobieren oder einen kleinen Drawfilm produzieren. Und was hat das Ganze mit Schülerzeitung zu tun? Ihr habt eine Schulwebsite oder eine Onlineschülerzeitung – ein kurzer von euch selbst animierter Clip kann dafür ein echter Eyecatcher sein.

Drei Arbeitsplätze werden für euch eingerichtet sein, an denen insgesamt sechs bis maximal neun Interessent*innen loslegen und ihre Ideen umsetzen können. Es gibt keine Einschränkungen beim Alter oder bei der Schulform.

Referentin: Sabine Münch (Medienpädagogin / Medientrecker)


Workshop: Verfassen einer Glosse

Kurz, humorvoll und unterhaltsam kommentiert eine Glosse als journalistischer Text einen Sachverhalt. Eine bewusste Überspitzung steht dabei im Vordergrund, um zum Nachdenken anzuregen. In dem Workshop werden wir gemeinsam die Glosse anhand von einem ausgewählten Beispiel kennen lernen. Das Verfassen einer eigenen Glosse zu einem selbst gewählten Thema rundet den Workshop ab.

Referentin: Angela Schneider (Pädagogin)


Workshop: Fotostory

Fotostories sind, im digitalen Zeitalter, die wohl schnellste Art, Bildgeschichten umzusetzen. Hier verbinden sich die Faszination für Technik, kreatives Gestalten und Rollenspiel mit der Lust am Erzählen von Geschichten. Neben einer Einführung in die Bildsprache wird das Werkzeug „Comic life“ näher vorgestellt.

Referentin: Martina Kerle (Leiterin des Offenen Kanals Fernsehen in Schwerin)


Workshop: Illustration im Editorial-Design – die Alternative zur Fotografie

Einführung Illustration, Cartoon, Karikatur – Illustration ist ein Bereich, in dem komplexe Zusammenhänge ansprechend, irritierend oder überraschend heruntergebrochen werden.

Referentin: Karen Obenauf, Illustratorin und Grafikdesignerin


Workshop: „Ist ja nicht so gemeint“, oder? – Diskriminierung im Radio und wie wir damit umgehen.

Radio ist wie Kino im Kopf. Wir hören etwas und in unserem Kopf tauchen Bilder dazu auf. Was ist aber wenn das was wir hören andere Menschen abwertet und diskriminiert? Was machen wir wenn Vorurteile die eigene Arbeit beeinflussen und an Hörer*innen weitergegeben werden?
Im Workshop hören wir uns Beispiele von Radioberichterstattung an, überlegen wo diese diskriminierend sind und was wir machen können um mit unserer Arbeit andere Bilder zu erzeugen. Wir probieren das Gelernte in eigenen kleinen Hörbeiträgen aus.

Referentinnen: Isabell Schultz und Laura Armborst (Radiomacherinnen bei verquer Radio in Greifswald)


Workshop: Schülerzeitung goes TV and Video
Warum nicht cross-medial denken und handeln? Bewegt-Bild, Moderation vor dem Green-Screen, Interview, Voice Over, und Umfragen können die eine oder andere Ausgabe des klassischen Print-Magazins multimedial werden lassen.
Was braucht man dafür? Wie immer einen Plan, aber auch gute Kameras und Mikros, Schnittrechner und vielleicht sogar ein echtes Fernseh-Studio mit Green-Screen. Impulse und Gelegenheit zum Ausprobieren könnt ihr im Workshop von rok-tv erleben. Wir freuen uns auf Euch!

Referenten: Christian Thom, Medienassistent rok-tv und Sören Köhn, Leiter rok-tv, Diplom-Pädagoge/ Medienpädagoge


Workshop: Themendedektive – Wie finden wir interessante Themen?

Wo finden wir interessante Themen für unsere Artikel? Wen können wir interviewen? Und was interessiert überhaupt unsere Leser*innen? Diese und viele andere Fragen stellen sich frischgebackene Redakteur*innen einer Schülerzeitung – insbesondere die Jüngeren. Ein Workshop für Grundschulredakteur*innen.

Referent: Stefan Koeck, Medienpädagoge und Leiter der Medienwerkstatt Identity Films e.V.


Workshop: Digital first – Print second!?

Der Nordkurier ist eine regionale Tageszeitung im Nordosten von Mecklenburg-Vorpommern und im Norden Brandenburgs. Er erscheint als Printausgabe und erreicht so täglich rund 200.000 Leser im gesamten Verbreitungsgebiet. Doch wie kommen die Neuigkeiten des Tages quasi brandaktuell an jeden, der nicht bis zum nächsten Tag warten kann? Über seine vielfältigen digitalen Kanäle wie Facebook, nordkurier.de, WhatsApp, Twitter, Instagram! Die Plattform nordkurier.de verzeichnet 2,7 Millionen Besucher monatlich. Doch wie entsteht Online-Content, und wie kommt er ins Netz? Dafür hat der Nordkurier ein eigenes News Team.

In diesem Workshop erleben die Teilnehmer unter Anleitung eines Nordkurier-Redakteurs, wie News digital geschrieben und veröffentlicht werden, was beim Schreiben einer digitalen Nachricht zu beachten ist und erfahren auch, warum es nicht stimmt, dass die Zeitung ein aussterbendes Medium ist.

Referent: Redakteur*in vom Nordkurier


Workshop: Europawahlen
Die Europawahlen im nächsten Jahr stehen an! Wisst ihr, wie so eine Wahl abläuft und wer da überhaupt gewählt wird? Wir haben die wichtigsten Informationen für euch. Unser Workshop für euch bildet die Basis für euren nächsten spannenden Artikel in der Schülerzeitung!

Referentin: Mandy Kröppelien, Dipl.Pädagogin, arbeitet seit 14 Jahren im Europäischen Intergrationszentrum Rostock.


Workshop: So viele Kameras – so viele Möglichkeiten

Mit der Vielzahl an Kameras, die uns zur Verfügung stehen, ist es an der Zeit, eine Frage zu klären: Wie mache ich denn jetzt wirklich gute Fotos? Dabei ist es egal ob für die Schülerzeitung, Hobby oder einfach nur so: In diesem Workshop erfährst du alles über Fotografie über die Kamera hinaus.

Referent: Paul Kruth (Fotograf)


Sketchnotes – Workshop

Langweilige Notizen und schnöde Überschriften adé! Bei diesem Workshop möchte ich gern mit euch den Stift schwingen und kreativ sketchnoten, d.h. Rahmen malen, Schriftarten testen, Schatten und Farben hinzufügen, Pfeile und Items ergänzen und, und, und. Alles ist möglich, was eure Notizen kreativer werden lässt und eure Schülerzeitung aufpeppt!

Referentin: Teresa von Jan (Diplom-Pädagogin)


Workshop: Gendergerechte Medien?!

Was sind „Gendergerechte Medien“? Der Workshop beginnt mit einem kleinen (soziologischen) Exkurs zum Thema „Gender“. Anschließend werden wir die Medien aus verschiedenen Perspektiven unter die Lupe nehmen.

Referentin: Sharon Maple


Workshop: Creative Gaming: Makey Makey & Virtual Reality

Filme bewegen, so auch Games und das Sounddesign in der virtuellen Welt dazu. 360°, Virtual und Augmented Reality stehen dabei ganz oben im Trend. Der spielerische Umgang mit all seinen Ebenen des Endeckens ist dabei ein elementarer Faktor des kreativen Schaffens in der Medienwelt. Makey Makey und Virtual Reality sind spielerische Möglichkeiten, um sich auszuprobieren. Gerne kannst Du dabei gerne deine eigenen Erfahrungen einfließen lassen. Es ist mehr als nur Spielen.

Referent: Andros Schakau (Mediepädagoge der Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV)

Bemerkung: Dieser Workshop erstreckt sich über beide Workshop-Slots (vormittags und nachmittags). Eine Anmeldung für diesen Workshop erfordert eine verbindliche Teilnahme über beide Workshop-Slots.


Workshop: Gamecomics

In unserem Workshop werden wir mit dem Programm ComicLife Comics rund ums Thema Videospiele und Gaming erstellen. Die Jugendlichen werden die Comics selbst konzipieren und kreativ gestalten. Für die Bilder nutzen wir sowohl Computerspiele als auch Spieleapps, die die Grundlage für die Comics darstellen werden.

Referent: Felix Kremser (Mitarbeiter ComputerSpielSchule Greifswald)


Workshop: So entsteht eine Zeitung!

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Geschichten ihren Weg in die Redaktion finden: durch gezielte Nachfrage, bei der Recherche oder als Pressemitteilung. Doch wie kommt die Nachricht als fertiger Artikel ins Blatt? Wer kümmert sich um das Thema? Wer recherchiert wann und wo? Wie entstehen die Fotos? All das und mehr erfahren die Teilnehmer in diesem Workshop.

Referentin: Wibke Niemeyer, Redakteurin für Sonderthemen bei der SVZ


Workshop: Theoretisch kannst Du alles werden – Praktisch auch

In diesem Workshop der Handwerkskammer geht es um:

  • Das Handwerk- über 130 Ausbildungsberufe
  • Berufe im Handwerk
  • Berufe im Handwerk mit Schwerpunkt Medien

Referent: Frank Milbradt (Ausbildungsberater/ Projektmitarbeiter/ Koordinator Berufsorientierung)