Schülerzeitungswettbewerb 2020/21

Beste Schülerzeitungen des Landes prämiert

 

Zum 16. Mal riefen wir als LiSZ, gemeinsam mit dem Bildungsministerium MV, zum landesweiten Schülerzeitungswettbewerb auf. Zusammen mit unserer fachkundigen Jury suchen wir seit 2004 jährlich die besten Schülerzeitungen des Landes. Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr unsere Bildungsministerin Bettina Martin die Schirmherrschaft übernommen hat. Redaktionen aller Schularten waren dazu aufgerufen, ihre aktuelle Zeitungsausgabe ins Rennen zu schicken – und das taten sie auch: aus ganz Mecklenburg-Vorpommern beteiligten sich 15 Schülerzeitungen von Grund- und Förderschulen, Regionalen Schulen sowie Gymnasien am Wettbewerb – in Zeiten von Corona eine beachtliche Zahl, da es bei Schulschließungen, Distanzunterricht und Präsenzlernen in homogenen Gruppen besonders schwer ist, eine gute Schülerzeitung auf die Beine zu stellen. Und unsere 15 haben es geschafft – wir sind ganz besonders stolz auf jede von ihnen!

Am 19. April 2021 war es dann endlich so weit: Punkt 10 Uhr startete die Preisverleihung als Live-Stream und Moderator Till Frömmel und unsere LiSZ – Conny Eigler – verkündeten die Preisträger. Ein ganz besonderes Highlight war, dass die Hauptpreisträger*innen per Videocall angerufen wurden. Die Schirmherrin des Wettbewerbs, Bildungsministerin Bettina Martin, war ebenfalls live per Videokonferenz für die Grußworte zugeschaltet. Jurymitglieder übermittelten zudem ihre eigens aufgezeichneten Laudationes für die glücklichen Gewinnerredaktionen. Alle teilnehmenden Redaktionen dürfen sich anschließend auf Post vom Jugendmedienverband freuen, denn jede Schülerzeitung hat in diesem Jahr etwas gewonnen: jeweils 50 € gingen an alle Schülerzeitungen, die in diesem Jahr eine Schülerzeitung eingereicht haben. Den Live-Stream kann man als Video auf dem Youtube-Kanal des Jugendmedienverbands jederzeit anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=vqhaeYLhzBw

Wir gratulieren unseren Gewinner-Redaktionen ganz herzlich und freuen uns auf weitere Ausgaben von allen Redaktionen. Ihr seid großartig, macht bitte weiter so!

Grundschulen

  1. MAG.net, Grundschule Marlow, 450 €
  2. Schulhof-Geflüster, Grundschule Binz, 350 €
  3. Kalli, Grundschule „Karl Krull“ Greifswald, 250 €
  4. Coole Carbäk Storchenpost, Grundschule an der Carbäk Broderstorf, 250 €

Förderschulen

  1. Filofax, Schule am Stettiner Haff, 450 €

Regionale Schulen

  1. Knuutsch, Werner-von-Siemens-Schule Schwerin, 450 €
  2. Ückeritzer Welle, Regionale Schule „Ostseeschule“ Ückeritz, 350 €
  3. Gingster Welle, Regionale Schule Gingst, 250 €

Förderpreis: Teufelsblatt, Regionale Schule „Am Teufelsstein“ Lubmin, 150 €

Gymnasien

  1. Stichling, Friderico-Francisceum Gymnasium Bad Doberan, 450 €
  2. Käthe-Blatt, Musikgymnasium Käthe Kollwitz Rostock, 350 €
  3. fsz – der durchblick, Freie Schule Zinnowitz, 250 €

Sonderpreise

Die Jury vergab mehrere Sonderpreise: „Newcomer“ für die beste Zeitung einer neugegründeten Redaktion und den Preis für Fotografie und Layout. Außerdem wurden die Gewinner*innen des Sonderpreises „Vielfalt und Toleranz: Inklusion und Integration“ ausgeschrieben von der AOK NordOst, des Sonderpreises „Nachhaltigkeit – 17 Ziele für MV“ ausgeschrieben von der Akademie für Nachhaltige Entwicklung in Zusammenarbeit mit RENN.nord MV (Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien), sowie des Sonderpreises „Handwerkspreis Mecklenburg-Vorpommern“ ausgeschrieben von den Handwerkskammern in Mecklenburg-Vorpommern ausgewählt. Zudem bekamen alle Schülerzeitungen, die in diesem außergewöhnlichen Jahr eine Ausgabe eingereicht haben, eine Anerkennung mit finanzieller Unterstützung.

Sonderpreis Newcomer, 200 €

Coole Carbäk Storchenpost, Grundschule an der Carbäk Broderstorf

 

Sonderpreis Fotografie und Layout, 200 €

Gingster Welle, Regionale Schule Gingst

 

Sonderpreis „Vielfalt und Toleranz: Inklusion und Integration“ ausgeschrieben von der AOK NordOst:

Unzensiert, Gymnasiales Schulzentrum Wittenburg,  300 €

Ückeritzer Welle, Regionale Schule „Ostseeschule“ Ückeritz, 200 €

 

Sonderpreis „Nachhaltigkeit – 17 Ziele für MV“ Welt retten? Welt retten!“ ausgeschrieben von der Akademie für Nachhaltige Entwicklung in Zusammenarbeit mit RENN.nord MV (Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien):

MAG.net, Grundschule Marlow, 80 €

Schulhof-Geflüster, Grundschule Binz, 80 €

New Stork, Storchenschule Cammin, 80 €

Knuutsch, Werner-von-Siemens-Schule Schwerin, 80 €

Stichling, Friderico-Francisceum Gymnasium Bad Doberan, 80 €

Unzensiert, Gymnasiales Schulzentrum Wittenburg, 80 €

 

Sonderpreis „Handwerkspreis Mecklenburg-Vorpommern“ ausgeschrieben von den Handwerkskammern in Mecklenburg-Vorpommern:

Knuutsch, Werner-von-Siemens-Schule Schwerin, 300 €

MAG.net, Grundschule Marlow, 300 €

Unzensiert, Gymnasiales Schulzentrum Wittenburg, 300 €

Filofax, Schule am Stettiner Haff, 100 €

 

Anerkennung mit finanzieller Unterstützung von 50 €

MAG.net, Grundschule Marlow, Schulhof-Geflüster, Grundschule Binz, Kalli, Grundschule „Karl Krull“ Greifswald, Coole Carbäk Storchenpost, Grundschule an der Carbäk Broderstorf, New Stork, Storchenschule Cammin

Filofax, Schule am Stettiner Haff  Zirchow

Knuutsch, Werner-von-Siemens-Schule Schwerin, Ückeritzer Welle, Regionale Schule „Ostseeschule“ Ückeritz, Gingster Welle, Regionale Schule Gingst, Teufelsblatt, Regionale Schule „Am Teufelsstein“, Lubmin,

Stichling, Friderico-Francisceum Gymnasium Bad Doberan, Käthe-Blatt, Musikgymnasium Käthe Kollwitz Rostock, fsz – der durchblick, Freie Schule Zinnowitz, Unzensiert, Gymnasiales Schulzentrum Wittenburg, Sonne, Gymnasium Fridericianum Schwerin

 

Der Schülerzeitungswettbewerb 2020/21 wird unterstützt durch die Veranstaltungspartner Akademie für Nachhaltige Entwicklung M-V (ANE) & Renn Nord, der AOK Nordost, den Handwerkskammern Mecklenburg-Vorpommern, dem Landesmarketing MV, dem Nordkurier, der Schweriner Volkszeitung, der ÜberMorgen gGmbH sowie dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

Für das JMMV-Team grüßt ganz herzlich Conny Eigler, 19. April 2021


Anmeldebogen 2020 Rückblick 2019/20 Mitmachen Jury Veranstalter & Partner

Anmeldung verpasst? Einfach mitmachen beim Schülerzeitungswettbewerb 2021/22 !

16 Jahre auf dem Buckel, aber farbenfroh wie eh und je. Seit 2004 suchen wir jedes Jahr die besten Schülerzeitungen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern. In der Zeit hat sich einiges getan: Neue Zeitungen sind entstanden, manche Redaktion ist gewachsen, andere sind geschrumpft, digitale Möglichkeiten können die gedruckten Nachrichten ergänzen oder ersetzen.
Doch der Schülerzeitungswettbewerb und seine Grundidee sind geblieben: Jedes Jahr können Redaktionen aus allen Schularten mitmachen, gegeneinander antreten, voneinander lernen und Preise gewinnen.

Schülerzeitungen sind die bunten Kühe in der Presselandschaft: Jede von euch ist einmalig. Mit eurem Teamgeist, eurer Kreativität und euren Meinungen bringt ihr Farbe in den Schulalltag. Ihr seid junge Reporter_innen, die neugierig und kritisch das Schulgeschehen begleiten. Ihr redet nicht nur über Demokratie und Mitbestimmung, sondern gestaltet selbst mit. Ihr seid das Sprachrohr der Schülerschaft.

Mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur suchen wir die besten Schülerzeitungen. Die Gewinner_innen werden bei der feierlichen Preisverleihung im April 2022 gekürt. Die Teilnahme ist ganz einfach: Schickt uns eure aktuelle Zeitungsausgabe (print, online, crossmedia), lasst euch von einer erfahrenen Jury bewerten und mit etwas Glück gewinnt ihr attraktive Geld- und Sachpreise!

Einsendeschluss für den Schülerzeitungswettbewerb 2021/22 ist der 15. Dezember 2021.