Mitmachen

Ausschreibung zum Schülerzeitungswettbewerb Mecklenburg-Vorpommern 2018/2019

Anmeldebogen

Wann ist Einsendeschluss?
Am 14. Dezember 2018

Wer darf teilnehmen?
Am Wettbewerb können Schülerzeitungen aller Schularten aus MV teilnehmen: Grundschulen, Förderschulen, Regionale Schulen, Gymnasien, Berufliche Schulen.*

* Weitere Schularten werden einer dieser fünf Kategorien zugeordnet. Bei Gesamtschulen und Schulen mit Orientierungsstufe ist eine Einordnung abhängig von den vertretenen Klassenstufen in der Redaktion.

Wie können wir am Wettbewerb teilnehmen?
Für die Teilnahme am Schülerzeitungswettbewerb gibt es einen Anmeldebogen (PDF zum Ausdrucken). Füllt ihn vollständig aus und schickt ihn zusammen mit 10 Exemplaren der aktuellen Ausgabe  eurer Schülerzeitung (falls möglich auch zwei ältere Ausgaben) oder der URL eurer Online-Schülerzeitung zum JMMV :

Anschrift für Briefe
Jugendmedienverband MV
Schülerzeitungswettbewerb
PF 10 91 84
18013 Rostock

Anschrift für Pakete
Jugendmedienverband MV
Schülerzeitungswettbewerb
Friedrichstraße 23
18057 Rostock

Was soll in der Selbstvorstellung stehen?
Damit wir eure Redaktion besser kennenlernen können, hilft uns eure Selbstvorstellung. Euer Text sollte etwa eine A4-Seite umfassen und folgende Fragen beantworten: Wer übernimmt welche Aufgaben in der Redaktion? Welche Klassenstufen sind vertreten? Wo und wie oft trefft ihr euch? Wie oft erscheint eure Zeitung? Wie finanziert ihr sie? Welche Technik benutzt ihr? Gibt es eine*n betreuende*n Lehrer*in?

Was gibt‘s zu gewinnen?
Jede Redaktion bekommt ein persönliches Feedback von uns zugeschickt mit Tipps und Hinweisen, wie ihr eure Schülerzeitung noch besser machen könnt.

Die Gewinnerredaktionen werden mit attraktiven Geld- und Sachpreisen im Gesamtwert von über 5.000 Euro belohnt und qualifizieren sich zum bundesweiten Wettbewerb.

Welche Sonderpreise gibt es zu gewinnen?

1. Sonderpreis Vielfalt, Toleranz und Gleichberechtigung ausgeschrieben von der AOK NordOst:

Die Schulen in Mecklenburg-Vorpommern sind Orte, an denen Kinder und Jugendliche aufeinandertreffen. Hier lernen junge Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, Menschen mit und ohne Handicap, Mädchen und Jungen gemeinsam an einem Ort. Berichtet im Rahmen des diesjährigen Schwerpunktthema darüber, wie an eurer Schule Gleichberechtigung im Alltag gelingt und gelebt wird – oder wo es noch Verbesserungsbedarf gibt. Die AOK Nordost zeichnet die besten Beiträge aus, die sich für Vielfalt, Toleranz und Gleichberechtigung einsetzen. Der AOK-Sonderpreis ist mit insgesamt 500 Euro dotiert.

2. Sonderpreis „digital genial“ für das beste digitale Informationsangebot ausgeschrieben von Nordkurier, Schweriner Volkszeitung und OSTSEE-ZEITUNG:

Wer heutzutage mit jungen Leute kommuniziert, kommt – logo – am Internet nicht vorbei. Natürlich spielt sich das auch in der Gestaltung der „Schülerzeitungen 2.0“ wider. Nordkurier, Schweriner Volkszeitung und OSTSEE-ZEITUNG stiften deshalb im Rahmen des Schülerzeitungswettbewerbs 2018/2019 den Sonderpreis „digital genial“.

Preisverdächtig sind Schülerzeitungsteams, die auf vielfältige Art digitale Plattformen nutzen. Das kann die Printausgabe der Schülerzeitung sein, die beispielsweise mit den Möglichkeiten des Internets verbunden wird. Das kann auch eine Info-App, ein interaktiver Live-Blog oder eine (digitale) Litfaßsäule mit Nachrichten für die große Pause sein – was zählt, sind tolle Ideen und Konzepte, mit denen Schülerzeitungsredaktionen ihre Mitschüler mit wichtigen Themen aus dem (Schul-)Alltag digital erreichen und begeistern.

3. Sonderpreis „Nachhaltigkeit – 17 Ziele für MV“ Welt retten? Welt retten! ausgeschrieben von der Akademie für Nachhaltige Entwicklung in Zusammenarbeit mit RENN (REgionale Netztstelle Nachhaltigkeitsstrategien) :

Nachwuchsjournalismus bedeutet auch, Verantwortung für Zukunft zu übernehmen. Was liegt da näher als die Sicht auf die eigene Zukunft?! Was sollten eure Leser_innen zum Thema unbedingt wissen?

Wir leben in einer Weltgemeinschaft, die sich mit 17 Zukunftszielen einen Rahmen für die Zeit bis 2030 gegeben hat. Das sind etwas mehr als die nächsten 10 Jahre – eine Schulzeit, eure Schulzeit!

Dabei geht es neben Bildung, Gesundheit und Klimaschutz auch um Gerechtigkeit und Umweltbelastungen durch Verkehr, Nahrungsmittelverschwendung und Bodenversiegelung.

Lasst uns teilhaben an euren Recherchen: Welche Ziele sind euch besonders wichtig? Was macht euch wirklich glücklich? Wie wollen wir morgen und übermorgen leben? Was brauchen wir dafür, was bremst uns, was müssen wir ändern? Wie nachhaltig ist denn eigentlich eure Schule und kennt ihr Betriebe in eurer Heimat, die besonders sozial verträglich und umweltgerecht arbeiten?

Habt ihr schon von SOLAWI gehört? Findet Projekte in eurer Nähe! Lieber Rasenmähen als Fensterputzen? Gibt es solche oder ähnliche Tauschringe in euren Wohnorten?

Vegan genießen – einfach mal ausprobieren und euren Freunden davon berichten! Wegschmeißen war gestern – reparieren ist heute: wie funktionieren Repair-Cafes und was bedeuted Upcycling?

Macht mit bei Klimaschutzaktionen in eurer Gemeinde und steckt andere mit euren Ideen an!

Reicht eure Ausdauer und Kraft, um mit einem Fahrrad die nötige Energie für einen Wasserkocher zu erzeugen? Manche schaffen damit sogar Fahrradkino – hört euch um!

Habt ihr schon mal versucht, eine Woche lang plastikfrei(er) zu leben?

Eine Kleidertauschparty organisieren – wer kreativ ist, braucht keine neuen Klamotten! Erzählt uns von euren Erfahrungen.

Was summt denn im Schulhofbeet oder im Schulgarten? Wie können wir alle zum Artenschutz beitragen?

Wie könnt ihr die 17 Weltziele kreativ und vielleicht auch mit ungewöhlichen Mitteln künstlerisch gestalten?

Organisiert z.B. einen Zeichenwettbewerb oder einen Aufruf für den coolsten „SDG-Rap„!

Welche Ideen und Projekte sind besonders überzeugend? Welche Grenzen der 17 Weltziele seht ihr? Wo gibt es Dinge in euerm Schulalltag, die mit Blick auf die 17 Weltziele verändert werden sollten?

Wir freuen uns auf eure Einsendungen!

4. Sonderpreis für regionale Wirtschaftskraft: Handwerkshelden von nebenan. ausgeschrieben von der Handwerkskammer:

5. Sonderpreise auf Bundesebene: Zusätzlich könnt ihr bei uns Vorschläge für die Sonderpreise im bundesweiten Wettbewerb einreichen. Infos zu den Preisen findet ihr unter www.schuelerzeitung.de

Nach welchen Kriterien wird bewertet?

  • Darstellung des Schullebens
  • Darstellung der außerschulischen Wirklichkeit
  • Interessenvertretung der Schülerschaft
  • Sprache, Stil und journalistisches Handwerk
  • Originalität und Kreativität
  • Strukturierung
  • grafische Gestaltung
  • organisatorische Leistung

Wann und wo findet die Preisverleihung statt?

Im April 2019 in Neubrandenburg. Alle  Redaktionen bekommen rechtzeitig eine Einladung von uns mit allen Infos zum Preisverleihungstag zugeschickt.

Hier könnt ihr euch anmelden! Aktuelles zum Wettbewerb Jury Veranstalter & Partner Flyer