05 | Interview: Matthias von jugend.beteiligen.jetzt

In dieser Folge ist Katha ist im Gespräch mit Matthias von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung aus dem Projekt jugend.beteiligen.jetzt. Während des #OERcamp|s in Hamburg im Februar 2020 haben Katha und Matthias zwei Folgen aufgenommen. Das erste Interview, dass Matthias mit Katha geführt hat, ist bei jugend.beteiligen.jetzt auf dem Podcastblog erschienen. Jetzt gibt es die zweite Folge des Interviews bei uns. Wir waren auf dem #OERcamp und haben unsere eigene Session zum Podcastaufnehmen genutzt. K: Matthias, wann wurdest du das erste Mal beteiligt? M: Das ist auf jeden Fall etwas, wo früher Beteiligung nicht drauf stand. Das ist erst im... Weiterlesen →

Welches Tool kann ich verwenden um….

Diese Frage bekomme ich gerade oft und das ist super! Ich habe jetzt die Fragen und Toolwünsche, die ich so in den letzten Tagen (und davor auch schon) beantwortet habe, in eine Liste gepackt: https://www.mvmituns.de/faq Wenn ihr Hilfe bei nem Tool braucht oder Ergänzungen habt oder sich gravierend bei den Tools was ändert, dann gebt gerne Bescheid. Bleibt gesund! Katha

„Macht euch stark für eure Ideen“

Header mvmituns

Jugend-Beteiligungsportal www.mvmituns.de startet Wir veröffentlichen hier die Pressemitteilung des Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung vom 04.03.20 Das Sozialministerium verfolgt seit Ende 2018 das Ziel, die Jugendbeteiligung im Land auszubauen. Das Leitmotiv der Initiative zum Ausbau der (digitalen) Jugendbeteiligung ist „MVMITUNS“. Hierzu wurden in Kooperation mit dem Jugendmedienverband MV zunächst eine Reihe von vorbereitenden Maßnahmen umgesetzt. Dazu gehören Offline-Angebote wie Vorträge und Workshops, Barcamps zur digitalen Jugendbeteiligung, Begleitungen von Jugendparlamenten oder auch die „digitale Sprechstunde“. Nunmehr werden diese Formate um das Online-Beteiligungsportal www.mvmituns.de ergänzt, das seit heute freigeschaltet ist. „Das neue Online-Portal soll eine echte demokratische Teilhabe von Kindern und... Weiterlesen →